Prof. Dr.Safiye YılmazGöz Hastalıkları UzmanıMenuGermanProf. Dr. Safiye YılmazTelefon0232 459 5959Online-Termin
Prof. Dr. Safiye YılmazProf. Dr.Safiye YılmazGöz Hastalıkları Uzmanı

Glaukom Therapie

Der Augeninnendruck ist als tückische Gefahr zu bezeichnen. Bei der Prognose des Glaukoms ist die detaillierte Untersuchung eines Augenarztes sehr wichtig.

Glaukom Therapie

Glaukom oder grüner Star bezeichnet eine Gruppe verschiedener Augenerkrankungen, die meist lange Zeit unbemerkt bleiben, jedoch den Sehnerv schädigen und auf Dauer das Sehvermögen einschränken. Hauptrisikofaktor eines Glaukoms ist ein individuell erhöhter Augeninnendruck.

Es schreitet langsam voran, und die Schäden am Sehnerv führen erst nach vielen Jahren zu Sehstörungen.

Ursachen

Die Ursache für ein Glaukom ist häufig ein zu hoher Augeninnendruck. Der Augeninnendruck entsteht in den Augenkammern zwischen Hornhaut und Linse. In ihnen befindet sich eine Flüssigkeit, das sogenannte Kammerwasser, das im Auge selbst gebildet wird. Es fließt kontinuierlich von der hinteren in die vordere Augenkammer und von dort durch ein sehr feines Kanälchen (Schlemmscher Kanal) wieder heraus. Dieser Kreislauf sorgt für einen konstanten Druck im gesunden Auge. Außerdem versorgt das Kammerwasser die Hornhaut, die Regenbogenhaut (Iris) und die Linse mit Nährstoffen.

Wenn der Abfluss des Kammerwassers behindert ist, staut es sich auf, und der Druck im Auge erhöht sich. Dies belastet den Sehnerv und es besteht die Gefahr, dass Nervenzellen absterben. Ob ein erhöhter Augeninnendruck Schäden verursacht, hängt unter anderem davon ab, wie widerstandsfähig der Sehnerv ist: Nur bei einem Teil der Menschen mit erhöhtem Augeninnendruck ist er so anfällig, dass er Schaden nimmt. Beim Engwinkelglaukom kann der Abfluss des Kammerwassers völlig blockiert sein. Dann fließt gar kein Kammerwasser mehr ab und der Augeninnendruck steigt plötzlich stark an.

Der Augeninnendruck ist eine tückische Gefahr. Die mit dem Augeninnendruck in Verbindung gesetzte Beschwerden beginnen mit dem Umfeld der Objekte bis hin ins Zentrum. Wenn wir geradeaus blicken dann bemerken wir im Vorfeld nicht, dass wir eine Einengung der Sichtweite haben.

Wenn das Glaukom nicht therapiert und behandelt wird, dann kann das zur Erblindung führen. Durch ständige Kontrollen und nach dem Befund und lebenslangen Kontrollen kann die Krankheit unter Kontrolle gehalten werden. Die Krankheit weist keine Symptome vor. Die Patienten bemerken die Sehschwäche im letzten Abschnitt.

Bei wem treten Augeninnendruck vor?

Der Grüne Star gehört zu den häufigsten Ursachen für eine Erblindung.Bei der Hälfte aller Fälle ist der Grund für ein Glaukom ein erhöhter Augeninnendruck. Bei jeder 40. Person über 40 Jahre tritt die Krankheit ein und bei jeder 20. Person kann dies in beiden Augen zu andauerndem Sehverlust führen.

Normale Augeninndruckwerte

Der „normale“ Augeninnendruck liegt zwischen bei unter 20 mmHg.Augeninnendruckwerte können interindividuell stark variieren, sodass bei einem Teil der Betroffenen bereits niedrige Augendruckwerte mit einer Schädigung des Sehnervs einhergehen können und Glaukom kann dadurch entstehen.

Um Glaukom zu diagnostizieren reicht eine einfache Augeninnendruckkontrolle nicht aus. Alle weiteren Tests hierfür müssen durchgeführt werden.

 

Anzeichen des Glaukoms

Es gibt nicht viele Anzeichen von Glaukom. Es ist eine tückische Krankheit. Bei einigen Glaukomtypen gibt es Anzeichen von:

  • Morgens intensive Kopfschmerzen
  • Schmerzen an den Augenzonen
  • Häufiges trübes Sehen
  • Am Licht herum nachts Lichtringe sehen
  • Glaukom wird als Untertypen geteilt. Im Allgemeinen gibt es keine Anzeichen für die Krankheit. In seltenen Fällen wird der Augeninnendruck erhöht und Schmerzen treten auf. Der Patient ersucht einen Arzt.

Auch bevor sich die ersten Symptome bemerkbar machen, können Ärzte ein Glaukom feststellen. Der Arzt fragt zunächst nach Symptomen und untersucht das Auge. Das Augeninnere wird geprüft. Außerdem wird auch der Augeninnendruck gemessen.Der Arzt wird bei der Erhöhung des Augeninnendruckes zweit weitere Haupttests anfordern. Sehweite und Augentomographie (OCT). Der Augeninnendruck allein reicht für die Feststellung der Krankheit nicht aus.

Bei Erhöhung des Augeninnendruckes und normalem Sehnerv und normaler Sehweite wird der Patient lediglich kontrolliert. Im Gegensatz dazu kann es aber beim sogenannten Normaldruckglaukom ohne erhöhte Druckwerte zur typischen Sehnervschädigung kommen. Glaukom wird diagnostiziert und eine Medikamententherapie beginnt. Bei jedem Patienten werden daher die 4 Parameter der Augeninnendruck, die Sehweite, die Augentomographie und die Sehnerven kontrolliert und überprüft.

Warum entsteht Glaukom? Welche Faktoren erhöhen die Risiken?

Die wichtigsten Risikofaktoren sind:

  • Hoher Augeninnendruck
  • Glaukomkrankheiten in der Familie (genetische Vererbung)
  • Über 40 Jahre alt sein
  • Diabetes, Blutmangel (Anämie),Kreislaufbeschwerden, Migräne, langjährige Kortisontherapie
  • Erhöhte Myopie, erhöhte Hypermetropie, Augenverletzungen

Abstammung der Rasse

Die Dünne der Kornea ist auch ein Risikofaktor für Glaukom. Bei Personen, die diese Eigenschaften besitzen, ist das Risiko an Glaukom zu erkranken sehr hoch. Daher sollte bezüglich des Sehnervs routinemäßig Augenkontrollen stattfinden.

Diagnostik Glaukom, welche Testmöglichkeiten gibt es?

Bei der Diagnostik des Glaukoms ist eine detaillierte Augenkontrolle sehr wichtig. Hierbei wird neben den Routinekontrollen auch der Augeninnendruck gemessen, der Abfluss des Kammerwassers und die dortige Position und die Sehnerven werden bewertet.

Wird bei der Hauptuntersuchung ein pathologischer Zustand nachgewiesen, dann wird via Computer eine Nervenanalyseanwendung (OCT-Augentomografie) durchgeführt. Der Augeninnendruck und der Normalwert beträgt 20 mmgh. Alle Werte hinüber und daraus sind als erhöhter Augeninnendruckwert anzusehen. Der Augeninnendruckwert allein ist nicht maßgebend für die Krankheit. Bei Personen mit normalen Augeninnendruckwerten und sensiblen Sehnerven kann auch die Krankheit Glaukom entstehen.

Der höhere Wert an Augeninnendruck oder bei normalen Werten mit Sehnerv Störungen wird mittels Computer eine Augentomographie durchgeführt, um die Störung des Sehnervs und den Grad zu identifizieren. Der Befund der Glaukom Erkrankung ist lebenslänglich und bedarf einer regelmäßigen Kontrolle und Wiederholung der Tests.

Augenbehandlung in Izmir

Nach der Diagnose Glaukom wird für die Therapie in unserem Krankenhaus die Verringerung der Augeninnendruckwerte gewährleistet und die Sehnerv Beschwerden werden gelindert und gestoppt. Dadurch wird die Sehschwäche nicht weiter eingeschränkt. Die Methoden hierfür sind Medikamententherapie, Lasertherapie und chirurgischer Eingriff.

Welche Methoden gibt es?

Nach der Diagnose beginnt in der Regel die Medikamententherapie. Falls dies nicht ausreichend sein sollte, werden den Patienten die Lasertherapie oder der chirurgische Eingriff angeboten. Bei spät erkanntem/identifiziertem Glaukom ist die Lasertherapie oder chirurgische Eingriffe nützlicher.

Glaukom Medikamente enthalten meist allergische Stoffe. Daher ist die Medikation schwer. Bei Medikament Intoleranz wird eine Lasertherapie oder ein chirurgischer Eingriff geraten.

Bei der Medikation sind in letzter Zeit Fortschritte erzielt worden. Neue Medikationen sind für die Therapie zum Vorteil geworden. Bei der Medikation müssen die Patienten auf eine regelmäßige Einnahme achten.

Bei Intoleranz und schlechter Verträglichkeit der Medikamente sind in den letzten Jahren chirurgische Eingriffe als erfolgreich zu bewerten. Dadurch ist die regelmäßige Einnahme von Medikamenten ausgeschlossen.

Die Rolle des Patienten ist bei der Augeninnendrucktherapie sehr wichtig. Es ist eine chronische Krankheit und die Therapie wird lebenslang fortführen. Die Anpassung des Patienten spielt eine wichtige Rolle beim Therapieerfolg des Arztes. Entschlossenheit ist hier sehr wichtig, da die Sehkraft fortgeführt werden muss.

Können die Werte des Augeninnendruckes sich verbessern?

Da die Krankheit keine Symptome aufweist und die verlorene Sehkraft nicht rückgängig gemacht werden kann ist eine frühe Diagnose sehr wichtig. Je früher die Krankheit erkannt wird, umso weniger ist der Verlust der Sehkraft. Die Chancen für eine erfolgreiche Behandlung stehen gut, wenn diese früh einsetzt. Bereits eingetretene Funktionseinschränkungen an Sehnerven oder der Netzhaut können jedoch nicht mehr rückgängig gemacht werden. Die Verminderung der Augeninnendruckwerte stoppen aber die Beschwerden am Sehnerv.

  • 33 Yıl Boyunca Merceksiz Yaşadı

    Çocukluk yıllarında geçirdiği katarakt ameliyatının ardından yaşamına 15 numara gözlüklerle devam etmek zorunda kalan 46 yaşındaki Fadime Kocaayak, gözlerine dikilen mercekler sayesinde ye{...}

    06 Mai
  • Yastık savaşı yaparken gözünü parçaladı!

    Aydın’da yaşayan Özgül ve Adnan A. çiftinin9 yaşındaki çocukları Belinay A., geçtiğimiz hafta talihsiz bir kaza yaşadı. Baba Adnan A. ve kızı Belinay, evlerinin yatak odasında yastık savaş{...}

    06 Mai
  • Spor Yaparken Göz Bebeğini Parçaladı

    Bursa’da pastane işleten Cüneyt Kaya (29),evde fitness çalışırken ağırlık kaldırma kayışı bir anda kopup sağ gözüne çarptı. Gözünde dayanılmaz bir ağrı oluşan Kaya, yakınlarının yardımıyla{...}

    06 Mai
Alle Patientenfeedbacks
Thema und Presse Videos
Sie können meine Vorlesungsvideos und Fernsehprogramme zu Augengesundheit, Augenkrankheiten, Augenkrankheiten und Operationen aus den folgenden Videos ansehen.
Ernennung ErnennungKontakt KontaktWhatsapp Whatsapp
Prof. Dr. Safiye YılmazProf. Dr. Safiye YılmazGöz Hastalıkları Uzmanı
0232 459 59590507 576 2310